Posts Tagged ‘Amtsgericht Mainz’

Mainzer Amtsrichter schätzt nach Schwacke

Verkehrsunfälle haben nicht selten zur Folge, dass der Geschädigte eine Zeit lang auf sein gewohntes Gefährt verzichten muss. Zum Ausgleich der damit verbundenen Nachteile darf man beispielsweise einen Mietwagen fahren, sodass dem Besuch der Schwiegermutter am Wochenende nichts mehr im Wege steht.

Mit der Anmietung eines Ersatzautos wird für die gegnerische Versicherung, die später die Mietwagenrechnung bezahlen muss, ein Schlachtfeld der Rechnungskürzungen eröffnet. Gerne wird darum gestritten, ob der Preis für das angemietete Auto angemessen war.

Angemessen ist jedenfalls der Preis, der in der Region des Geschädigten auch von anderen für die Anmietung des betreffenden Autos gezahlt wird. Hier beginnt der Glaubenskrieg. Read the rest of this entry →

04

02 2011

LKW Fahrer immer mit einem Bein im Knast?

Fast hat man den Eindruck, wenn man bedenkt, welche Pflichten die Berufskraftfahrer von Gesetzes wegen zu erfüllen haben. Besonders streng sind die Behörden bei dem Nachweis von Lenkzeiten. Das ist auch grundsätzlich gut so, da nur wenige von uns scharf darauf sein werden, einem übermüdeten LKW-Fahrer auf der selben Fahrspur entgegen zu kommen.

Der Fahrer muss also Nachweise über seine Lenkzeiten mitführen und zwar für die letzten 28 Tage. Lustigerweise müssen auch Nachweise über diejenigen Tage erbracht werden, an denen der Fahrer nicht gefahren ist. Jetzt wird es deutsch, bzw. europäisch: Diese Nachweise müssen auf einem ganz bestimmten Formular erbracht werden, das sich schlaue Bürokraten erdacht haben. Read the rest of this entry →

19

01 2011